"Erfolg ist das Produkt aus Talent und harter Arbeit."

Potentialanalyse

Potentiale erkennen und entwickeln. Im Interesse des Betriebes, der mit Blick auf die Anforderungen unterschiedlicher Funktionen kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter braucht. Und im Interesse der Mitarbeiter/innen selbst, deren Eigenmotivation und Zufriedenheit auch damit zusammenhängt, wie sie ihre Fähigkeiten in den Betrieb einbringen und umsetzen können. Wir arbeiten hier mit verschiedenen Instrumenten, um punktgenaue Entwicklung einzuleiten und zu unterstützen.

Die demografisch bedingte Fluktuation führt zu einem verstärkten Nachbesetzungsbedarf von Führungskräften. Hierin liegt für die Betriebe Herausforderung und Chance zugleich. Denn mit der Auswahl von Nachwuchskräften mit Potential für Führung entscheiden sie über die Führungskultur des Betriebes in den nächsten Jahrzehnten. Im Potential-Center für Nachwuchskräfte geht es aber nicht allein um Auswahl, sondern genauso um Feedback und die Vorbereitung einer gezielten persönlichen Entwicklung. Auf der Basis der gemeinsamen Formulierung des für die hauseigene Nachwuchsentwicklung relevanten Anforderungsprofils wird das Potential-Center mit passgenauen Übungen (Fallbearbeitung, Konzeptentwicklung, Präsentation, Themendiskurs, Konfliktbearbeitung, Rollenspiel u.a.) gestaltet, so dass sich die gewünschten Potentiale beobachten und einschätzen lassen und damit ein sehr konkretes Feedback an die Nachwuchskräfte möglich wird.

Strategisch denken, komplexe Themen strukturieren, Entscheidungen unter Unsicherheit treffen, Konzepte präsentieren und Akzeptanz finden, für unliebsame Entscheidungen motivieren, mit Demotivation und Unzufriedenheit umgehen, Konflikte klären - dies und weiteres mehr prägt die Arbeit einer Führungskraft. Der Alltag läßt wenig Zeit, über sich mit Blick auf die persönliche Art der Wahrnehmung solcher Führungsaufgaben zu reflektieren. Feedback von Außen ist eher selten und nicht systematisch. Das Management-Audit stellt die teilnehmenden Führungskräfte in einer praxisnahen Simulation vor solche Aufgaben. Daraus erhalten sie Feedback. Und Bestätigung, was sie alles gut machen und gut können. Und Impulse, wo und wie sie sich noch weiter verbessern können.

Die Potentialgespräche finden als Einzelgespräche mit einem erfahrenen Trainer und Coach unseres Instituts statt. In den Potentialgesprächen werden den Führungskräften einzelne Führungsprobleme präsentiert. Im Dialog mit der Führungskraft wird über strategisch operative Umsetzungsoptionen diskutiert. Einzelne Übungen zum kommunikativen Umgehen mit diesen Praxissituationen werden durchgeführt. Durch dieses strukturierte wie gleichzeitig durch vertiefende Fragen offenes Gespräch lässt sich ein guter Einblick in die Kompetenzen und Potentiale der Führungskraft erzielen. Im Anschluss werden die durch den externen Coach gesammelten Eindrücke an die Führungskraft rückgekoppelt. Selbstbild und Fremdbild werden abgeglichen. Darauf aufbauend geht es um Impulse, wie die Führungskraft die weitere Potenzialentwicklung für sich aktiv gestalten kann.

Führungsvorgehen und Führungsstil jeder Führungskraft sind personenbezogen unterschiedlich. Aufgabe der Führungsstilinterviews ist, die Wahrnehmung des eigenen Führungsstils durch die Mitarbeiter/innen an die Führungskraft rückzukoppeln. Die Interviews werden sowohl mit der Führungskraft (Selbstbild) wie auch mit den ihr zugeordneten Mitarbeitern/innen (Fremdbild) geführt. Die Interviews werden semi-strukturiert mit festen Fragen gestaltet. Gleichzeitig besteht Gelegenheit, sehr spezifisch durch offene Vertiefungsfragen auf die jeweilige Führungs- und Zusammenarbeitssituation einzugehen. Die Rückkopplung durch den externen Coach erfolgt in einem bilateralen Gespräch. Impulse für die weitere persönliche Entwicklung werden gemeinsam erarbeitet.

Analog den Führungsstilinterviews geht es beim Führungsfeedback um die Potentialrückkopplung durch die eigenen Mitarbeiter/innen. Die Potentialeinschätzung wird aber nicht durch persönliche Interviews des externen Coach gewonnen, sondern durch einen differenzierten Fragebogen. Der Fragebogen kann inhaltlich gezielt an den für die Potentialeinschätzung relevanten Anforderungen orientiert werden. Die Mitarbeiter/innen beantworten diesen Fragebogen anonym. Nach Auswertung werden die Ergebnisse mit der Führungskraft in einem Potential-Coaching besprochen und Wege zur weiteren Optimierung des eigenen Führungsvorgehens erarbeitet.

Bei der Persönlichkeitsanalyse füllen die Teilnehmer online einen standardisierten Persönlichkeitsfragebogen aus, der einen Set von Fragen wichtiger Persönlichkeitsdimensionen mißt. Wir arbeiten in der Persönlichkeitsanalyse mit dem Bochumer Inventar zur berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung (BIP) zusammen, aber auch andere Instrumente sind möglich. Durch den BIP werden 4 berufsbezogene Persönlichkeitsdimensionen (Motivation, Arbeitsverhalten, soziale Kompetenz, psychische Konstitution) mit insgesamt 17 Persönlichkeitsmerkmalen über 251 Fragen analysiert. Jede/r Teilnehmer/in erhält einen differenzierten Auswertungsbericht mit ihrem/seinem Persönlichkeitsprofil. Die darauf aufbauende persönliche Entwicklung kann mittels einer Entwicklungswerkstatt (s.u.) oder im Einzelcoaching gestaltet werden.

Die Entwicklungswerkstatt wird in einer kleinen Gruppe a max. 6 Personen gestaltet. Grundlage sind die Persönlichkeitsprofile aus der Persönlichkeitsanalyse, die allen Teilnehmern/innen vorliegen. Durch den Trainer werden Interpretationshilfen zum Verständnis der Skalen gegeben. Das eigene Selbstbild wird mit dem ermittelten Persönlichkeitsprofil verglichen. Von jedem Teilnehmer/in werden persönliche Entwicklungsziele formuliert. Gemeinsam wird bearbeitet, wie sich diese Entwicklungsziele umsetzen lassen. Fallweise werden einzelne Übungen zur praktischen Umsetzung durchgeführt. Die Entwicklungswerkstatt bietet die Möglichkeit eines persönlichkeitsbezogenen Coachings in der Kleingruppe verbunden mit kollegialer Beratung und Unterstützung.

Wie bin ich wirklich? Das werde ich wohl zu Lebzeiten nie so ganz erfahren. Wie andere Bilder über mich haben, so habe ich selbst Bilder über mich. Diese Selbstbilder variieren nach Situation und Stimmung. Manchmal realistisch, manchmal enthusiastisch, manchmal selbstkritisch. Meine Bilder über mich selbst beeinflussen mein Verhalten. Bin ich zu selbstkritisch, traue ich mir nichts zu. Bin ich zu enthusiastisch, werde ich übermütig. Potentialanalyse hilft mir, mich selbst bewusster wahrzunehmen. Bisher nicht wahrgenommene Potentiale zu entdecken und meine Kompetenzen zu entwickeln oder bestehende Blockaden zu erkennen und hiermit besser umgehen zu können. Und Potentialanalyse gibt mir Rückkopplung, wie andere mich sehen. Das gibt mir Selbstvertrauen aber auch Impulse, wo und wie ich mich weiter entwickeln kann.

Zum Seitenanfang